Bestand hat Bestand

13. Oktober 2010 - 21. November 2010

Einmal jährlich gibt die Kunstsammlung neben der Dauerpräsentation "Der glückliche Griff" einen weiteren Einblick in ihre Bestände.
Zumeist handelt es sich bei diesen Sonderausstellungen aus konservatorischen Gründen um Arbeiten aus der grafischen Sammlung, der größten innerhalb des Museumsbestandes.
Auch diese Exposition widmet sich insbesondere den Unikaten auf Papier.
Dabei werden ältere Bestände von Kunstwerken um 1900 jüngst entstandenen Arbeiten und Neuerwerbungen gegenübergestellt.
In die Ausstellung integriert sind keramische Arbeiten aus dem Nachlass des Künstlers Roland Möller (1940-2008), der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag gehabt hätte.








Detlev Schwarz
Gewächshaus, 1991
Gouache,
55 x 64 cm
Inv.-Nr.: 2000/62/Gr

Matthias Jaeger
Aktstudie vor blauem Grund (dynamisch), 1992
Lithokreide, Acryl auf Papier
60,1 x 80,2 cm
Inv.-Nr.: 2005/15/Gr



Brigitte Möller vom Böckel
Kirche in Altentreptow, 1989
Acryl, Öl auf Karton
66 x 96 cm
Inv.-Nr.: 2009/14/Gr

Hendrik Silbermann
o. T., 1992
Collage, Faserstift auf Papier
33 x 33,3 cm
Inv.-Nr.: 2007/53/Gr



Iris Thürmer
o. T., 2004
Tempera, Tusche auf farbigem Zeitungspapier
29 x 24 cm cm
Inv.-Nr.: 2006/110/Gr

Max Klinger
Am Meer, 1881
Blatt II aus der Folge "Intermezzi" (Opus IV)
Aquatinta, Radierung,
19,2 x 37,7 cm
Inv.-Nr.:641



zur Homepage der Kunstsammlung Neubrandenburg