Thomas Baumgaertel
Metamorphosen
7. September 2008 - 9. November 2008



Künstler, die mit ihren Werken zu politischen Diskursen Stellung beziehen, scheint es nicht mehr viele zu geben.
Thomas Baumgärtel ist jedoch einer von ihnen.
Mit spektakulären Kunstaktionen mischt er sich ein, setzt Zeichen, die für Irritationen sorgen, provoziert mit hintergründigem Humor und das vor allem mit einer Banane.
Viele kennen ihn nur als Bananensprayer, der weltweit Kunststandorte markiert.
Doch Thomas Baumgärtel ist auch ein international beachteter bildender Künstler.
In einer Einzelausstellung gibt die Kunstsammlung einen Einblick in sein malerisches Schaffen. Ausgangspunkt war auch hier die Banane, die als gesprühte Metamorphose zum Piktogramm wird, auf Werken der Kunstgeschichte agiert, sich als kleine Schablone im "Bananenpointillismus" zum Pinselersatz wandelt oder zum Objekt wird.
Neben Gemälden und Fotografien, die seine Projekte im öffentlichen Raum thematisieren, sind Früchtestillleben, Adaptionen von Werken der Kunstgeschichte, Gemälde und Objekte aus dem Werkblock zur "Deutschen Einheit" und neue Acrylmalereien, die sich im Grenzbereich zwischen Fotografie und Malerei bewegen, zu sehen.

Die Ausstellung ist Bestandteil einer großen Ausstellungsreihe, die das Schaffen der letzten 10 Jahre vorstellt.

Zu dieser ist ein umfangreicher Katalog im Kehrer Verlag Heidelberg erschienen (240 Seiten, 36 ). Weitere Informationen unter : www.bananensprayer.de

DOWNLOAD Einladung als PDF


zur Homepage der Kunstsammlung Neubrandenburg